fbpx

Geschichte des Hauses

Unser Haus aus dem 16. Jahrhundert hat eine lange Geschichte. Die wichtigsten Fakten haben wir Ihnen hier in einer chronologischen Übersicht über das Haus Nr. 48 zusammengefasst.

Jahre Ereignisse
1685 als Haus auf dem HÜX C 58 erstmals urkundlich erwähnt
1770 Advokat Heinrich Friedrich Busch erwirbt das Haus von seinem Vater
1787 im April ist das Haus abgebrannt
1794 wird ab Mai vom neuen Besitzer, Major und Ritter Johann Friedrich Hoppenstaedt, ein neues Haus errichtet
1800 erwirbt der königlich schwedische Kammerherr das Grundstück Baron Philipp Schulz von Ascherraden Grundstück und Haus
1827 Besitz der Baronesse Schulz von Ascherraden
1869 ab 01. Januar erscheint die Bezeichnung „Mönchstrasse 48“
1878 der Mediziner Dr. W. R. Ziemssen ist neuer Besitzer
1896 Mediziner Dr. Fritz Kornstaedt neuer Besitzer
1909 am 23. Mai erwerben die Stralsunder Handwerker Haus und Grundstück des „Gewerbehauses“
1942 Handwerkskammer zu Stralsund
1943 Gauwirtschaftskammer Pommern (Stettin), Zweigstelle Stralsund
1945 Handwerkskammer Mecklenburg/ Vorpommern, Zweigstelle Stralsund
1950 Landeshandwerkskammer Schwerin, Zweigstelle Stralsund
1954 Kreisgeschäftsstelle der Handwerkskammer des Bezirkes
1990 Kreishandwerkerschaft Hansestadt Stralsund
1994 von September bis 31. Mai 1995 völliger Um- und Neubau durch Mitgliedsbetriebe der Handwerksinnungen zur Kreishandwerkerschaft Nordvorpommern-Stralsund